PäPSI Pädagogische Praxis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Hier ist Bewegung!

R I T®

Reflexintegration

Das hocheffiziente Unterstützungsprogramm bietet Lösungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Unruhe (ADHS), Konzentrationsproblemen (ADS), fehlender Impulskontrolle, schlechter Körperkoordination/-haltung, Ungeschicklichkeit, Gleichgewichtsproblemen, mangelnder Raumwahrnehmung/-orientierung, unkoordinierter Fein-u. Grobmotorik und Lese-Rechtschreibschwäche (LRS).

Wo liegen möglicherweise die Probleme?

Bereits im Mutterleib entwickelt jeder Mensch frühkindliche Reflexe mit der Aufgabe den Reifungsprozess des Kindes zu steuern. Reflexbewegungen bewirken eine optimale Verknüpfung der Gehirnareale, damit deren Leistung voll genutzt werden können. Im Laufe des ersten Lebensjahres werden diese stereotypen Bewegungen „gehemmt“ und das Kind kann sich mehr und mehr allein Bewegungen. Bleiben die frühkindlichen Reflexe jedoch teilweise oder ganz aktiv, kann das der Grund für Schul-, Verhaltens- und Lernprobleme sein.

  • Bei 75% der Kinder mit Legasthenie und Lernstörungen ist der Symmetrische Tonische Nackenreflex aktiv (Sieber und Paasch Institut)

  • Bei 100% der legasthenen Kinder ist der Asymmetrische Tonische Nackenreflex aktiv (Sieber und Paasch Institut)

Was ist durch Reflexintgration möglich?

Reflexintegration bietet ein erprobtes Bewegungstraining, welches die frühkindlichen Reflexe auf neuronaler Ebene nachreifen lässt, und Ihr Kind dabei unterstützt, seine Bemühungen zu geistigem, körperlichem und sozialem Lernen mit Erfolg zu krönen.

Nach einen Kennenlernen, einem Fragebogen und speziellen Tests wird der Entwicklungsstand der frühkindlichen Reflexe überprüft. Entsprechend ihrer Entstehung wird daraufhin ein Bewegungstraining individuell zusammengestellt.

Das Training dauert zwischen 6 und 12 Monate, wobei Ihr Kind und Sie alle 4 Wochen eine Stunde in die Praxis kommen, um gezielte unkomplizierte Übungen zu lernen, die zuhause zu machen sind.

Der tägliche Zeitbedarf beträgt 10-15 Minuten und eine Unterstützung der Eltern, die nicht nur die Reflexe Ihres Kindes nachreifen lassen, sondern auch die Beziehung zwischen Ihnen fördert.

Die perfekte Hilfe also für Ihr Kind und Sie, wenn Sie das Gefühl haben, die Beziehung zwischen Ihnen reduziert sich nur noch auf das Thema Schule und Lernen.

Nutzen Sie den nachfolgenden Elternfragebogen, um eine erste Einschätzung zu erhalten, ob eine Überprüfung für Ihr Kind sinnvoll wäre.

Die Überprüfung, ob persistierte frühkindliche Reflexe bei Ihrem Kind noch zu testen sind, sollte vor einer Förderung der Sensorischen Integration (SI Pädagogik) und der Durchführung des Marburger Konzentrationstrainings stattfinden.


Weitere Informationen finden Sie unter: www.rit-reflexintegration.de